Hart Backbord - kannst Du mitsingen

Die Exxon Crash (The Companyero)

Text: Hubert Jebens

 

Intro:
Ja, ich fahre meinen Tanker, den steuer‘ ich mit links,
hier kommt mit hunderttausend Tonnen Öl die „Exxon Crash“!

 

Refrain:
Wenn auf See das Barometer sinkt, und die Crew nach Kotze stinkt,
kommt mit hunderttausend Tonnen Öl die „Exxon Crash“!
Hat sie dann das Kap erwischt und kieloben treibt der Fisch,
war’s mit hunderttausend Tonnen Öl die „Exxon Crash“!

 

Strophe:
Hey, ich fahr die „Exxon Crash“ mit der „Panama“ am Heck,
und die schwersten der Manöver steuer‘ ich mit links.
Ich hab‘ Schweröl an Bord, mehr als 100 000 Tons,
und die gehen jetzt als Maggi nach Kalkutta.

 

Refrain

 

Im Nebel bin ich neulich von der Route abgekommen,
und dann boing! saßen wir auf einer Sandbank auf.
Doch so ‘ne Havarie hat mir noch nie den Mut genommen,
Köpfchen muß man haben und ein bißchen Schweröl auch.

Ich ließ dann gut die Hälfte von der Ladung Schweröl ab,
und da stotterte der Otter, und die Möve kreischte schlapp.
Mein Tanker glitschte sehr erleichtert wieder auf die Fahrt,
und zurück blieb nur ein kleines Lied im fernen Watt.

 

Refrain

 

In Kalkutta sind Soldaten plötzlich auf mein Schiff gekommen,
und die sagten „Hands up, Mister, nix mehr Maggi für unser Land!“
Ich dachte: jetzt pass auf, mein Alter, sonst wirst du noch festgenommen,
aber: Köpfchen muß man haben und ‘ne ruhige Hand.

Ich lockte die Soldaten dann in meine Messe rein,
und ich schenkte heißes Schweröl aus der Kaffeekanne ein,
bis einer nach dem andern laut zu schnarchen anfing,
und dann träumten die Soldaten leise vor sich hin.

 

Refrain

 

Bridge (wie Intro):
Ja, ich fahre meinen Tanker, den steuer‘ ich mit links,
hier kommt mit hunderttausend Tonnen Öl die „Exxon Crash“!

 

Refrain

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren

Unsere Partner

Hafenbrise und Hafenmuseum